Autofinanzierung – günstig und flexibel

Autofinanzierung - günstig und flexibelDeutlich mehr als ein Drittel aller Neuwagenkäufer finanzieren hierzulande zumindest einen Teil des Kaufpreises über einen Kredit oder eine anderweitige Finanzierungsform, wie zum Beispiel das Autoleasing. Den meisten Kreditnehmern ist es dabei natürlich sehr wichtig, eine günstige Autofinanzierung zu finden, die zudem auch noch möglichst flexibel ist, hierzu nutzt man am besten einen Autokreditrechner. Wenn man einige Dinge beachtet, ist es gerade jetzt im Frühjahr relativ problemlos möglich, eine solche günstige und flexible Finanzierung zu finden. Aber auch wenn derzeit viele Autohändler mit Sonderkonditionen und günstigen Finanzierungsangeboten “locken”, sollte man dennoch einen kühlen Kopf bewahren und einen Vergleich mit anderen Alternativen durchführen.

Die (anscheinend) günstigen Finanzierungsangebote der Händler

Zurzeit hört man nicht selten von Finanzierungsangeboten der verschiedenen Automobilhersteller und deren angeschlossenen Händlern, die zum Beispiel einen Kredit zu einem Zinssatz von nur ein- oder zwei Prozent beinhalten. Daher könnte man auf den ersten Blick meinen, dass es sich bei diesem Angebot mit Sicherheit um die preiswerteste Finanzierungsmöglichkeit handelt und der Autokredit der Bank hier nicht mithalten kann. Allerdings sind die niedrigen Zinssätze keineswegs der einzige Kostenfaktor, der beim Autokauf und bei der Autofinanzierung zu beachten ist. So ist der “angepriesene” und sehr niedrige Zinssatz zum Beispiel nicht selten an eine bestimmte Laufzeit des Kredites gekoppelt. Auch eine einwandfreie Bonität des Kunden wird vorausgesetzt, sodass es bei “Nicht-Erreichen” durchaus Zinsaufschläge gibt. Zudem ist die Finanzierung beim Händler oftmals mit dem Abschluss einer Restschuldversicherung und/oder Bearbeitungsgebühren verbunden. Mitunter wird auch der Gegenwert des bisher genutzten Fahrzeuges, welches in Zahlung gegeben wird, dementsprechend geringer angesetzt, um den günstigen Zinssatz in gewissem Sinne “auszugleichen”.

Autokredit oder Händlerfinanzierung?

Neben diesen genannten Faktoren sollte eine Händlerfinanzierung immer mit einem Autokredit verglichen werden, den viele Banken heutzutage anbieten. Bei diesem Vergleich ist vor allem auf den Barzahlerrabatt zu achten, der die Kosten für den Neuwagen um bis zu 20 Prozent reduzieren kann. Als Barzahler kann man jedoch nur unter der Voraussetzung auftreten, dass keine Finanzierung beim Händler stattfindet, sondern ein Autokredit der Bank genutzt wird. Dann aber kann die Kreditsumme bei der Bank oftmals um bis zu 20 Prozent geringer als bei der Händlerfinanzierung sein, und zwar wegen des Barzahlerrabattes. Diese “Ersparnis” ist dann mit dem meistens höheren Zinssatz “gegenzurechnen”, der bei den Banken zu zahlen ist. Allerdings werden die Angebote auch hier immer attraktiver, sodass die Vergleiche stets aktuell sein sollten.

Titelbild © Schlierner – Fotolia.com

Geschrieben am in Kredit Kommentar hinterlassen

Einen Kommentar hinzufügen