Studenten- und Bildungs-Kreditangebote der Sparkasse

Studenten- und Bildungs-Kreditangebote der SparkasseMöchten Sie studieren, so benötigen Sie immer Geld. Nicht jeder ist dazu berechtigt, Bafög zu bekommen, und nicht jeder kann mit der Hilfe der Eltern oder Großeltern rechnen. Mit einem Studentenjob könnten Sie Ihre Finanzen aufbessern, doch geht Ihnen damit viel Zeit für das Studium verloren. Bei der Sparkasse können Sie einen Studenten- oder Bildungskredit beantragen. Die Sparkassen arbeiten alle unter einem Dachverband, daher gilt für alle Sparkassen das gleiche Rahmenkonzept bei der Vergabe von Studenten- und Bildungskrediten.

Kredite von der Sparkasse

Möchten Sie zur Finanzierung Ihres Studiums einen Kredit in Anspruch nehmen, sollten Sie sich über die entsprechenden Angebote, wie zum Beispiel Kreditangebote der Sparkasse, informieren. Einen Studentenkredit können Sie bei der Sparkasse unabhängig vom Studienfach beantragen, ebenso wird der Kredit unabhängig vom Einkommen Ihrer Eltern gewährt. Die Laufzeit für den Kredit können Sie selbst wählen, die Verzinsung ist niedrig und variabel. Bevor Sie mit der Rückzahlung des Kredits beginnen, können Sie eine Ruhephase vereinbaren. Sie haben bis zu zehn Jahre Zeit, um den Kredit zurückzuzahlen. Während einige Sparkassen eigene Kredite gewähren, so vermitteln andere Sparkassen lediglich den Studentenkredit der KfW weiter. Den Studentenkredit von der KfW können Sie über Ihre Hausbank oder bei der Sparkasse beantragen. Der Studentenkredit der Sparkasse wird auch als Bildungskredit bezeichnet. Er wird nicht, wie das sonst bei Krediten der Fall ist, in einer Summe ausgezahlt, sondern in monatlichen Beträgen. Pro Monat können 200 bis 800 Euro ausgezahlt werden, abhängig von der vereinbarten Kreditsumme und von der Laufzeit. Über einen Zeitraum von bis zu sechs Jahren können die Beträge an Studenten ausgezahlt werden. Der Kredit dient also als Grundversorgung, für den Kauf von Lebensmitteln und Kleidung, für die Miete und für den Kauf von Lehrmitteln.

Rahmenbedingungen für den Studentenkredit

Für den Bildungskredit der Sparkasse fallen keine Abschluss- und Bearbeitungsgebühren an. Der Höchstbetrag liegt bei 25.000 Euro, es gelten bestimmte Rahmenbedingungen:

  • Kreditwürdigkeit des Antragstellers
  • Abschluss einer Restkreditversicherung
  • Girokonto bei der kreditgebenden Sparkasse
  • Höchstalter von 28 bis 30 Jahren.

Ansonsten ist der Studentenkredit flexibel, Änderungen des Tilgungsplanes sind möglich. Bevor der Kredit an Sie ausgezahlt wird, prüft die Sparkasse Ihre Bonität und holt eine Schufa-Auskunft ein.

Titelbild © Aaron Amat – shutterstock.com

Geschrieben am in Kredit 2 Kommentare

2 Antworten an Studenten- und Bildungs-Kreditangebote der Sparkasse

  1. Anke

    Mittlerweile gibt es ja immer mehr Alternativen, um sein Studium zu finanzieren. Wer sich aber für einen Kredit entscheidet, der sollte sich unbedingt genau informieren und auch unterschiedliche Angebote einholen. Auch bei den vielen Anbietern gibt es immer wieder sehr große Unterschiede, wo es zum Schluss doch um sehr viel Geld geht.

     
  2. Christoph

    Der Artikel gibt einen guten Überblick der Finanzierungsmöglichkeiten eines Studiums durch Studienkredite. Erwähnenswert wäre vielleicht auch, dass die Deutsche Bank, die Volksbank und die DKB eigene Bildungskredite anbieten. Meist muss man ein Konto bei dem Kreditinstitut haben oder eröffnen, um den Kredit in Anspruch zu nehmen und unter 30 Jahre alt sein.

     

Einen Kommentar hinzufügen